Anmelden Presse

Username

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?

Neu-Registrierung: polyfilm@polyfilm.at

Seit „Phantom Thread“ (Paul Thomas Anderson, 2017) sind wir Fans von Vicky Krieps. Aktuell begeistert sie als Kaiserin Elisabeth in „Corsage“ die Filmkritik. Wir freuen uns, Krieps in zwei weiteren großartigen Hauptrollen auf die Leinwand zu bringen: Demnächst in MEHR DENN JE von Emily Atef („3 Tage in Quiberon“), für den sie in Cannes ebenfalls gefeiert wurde: »Vicky Krieps und Gaspard Ulliel sind großartig in diesem einfühlsamen Liebesdrama.« (Screen daily) 2023 folgt BACHMANN & FRISCH von Margarethe von Trotta („Hannah Arendt“).

Nach dem Grand Prix in Cannes 2022 hat CLOSE von Lukas Dhont (Girl) jetzt beim Sydney Film Festival den Top-Preis als Bester Film gewonnen. Wir gratulieren dem Filmteam von ganzem Herzen und freuen uns, den „meist gehpyten Film in Cannes“ (Moviepilot) bald in die Kinos zu bringen. Einen ersten Filmausschnitt mit den beiden grandiosen Hauptdarstellern gibt es hier

»The film truly triumphs thanks to the performances from newcomers Dambrine and De Waele.«The Playlist

Dass Arya Stark, ähem Maisie Williams sich vor keiner gruseligen Rolle scheut, sollte uns schon bekannt sein. In THE OWNERS muss sie es als Einbrecherin mit Bewohnern der eher wehrhaften Sorte aufnehmen  – nicht nur Hausbesitzer , aber nichts für schwache Nerven!

Ab 14. Juli im Kino                      Mehr Infos

„Harry Potter“-Star und charismatischer „Spencer“- Antagonist Timothy Spall demnächst wieder im Kino! Als liebenswürdig grantelnder Senior, der mit der Asche seiner verstorbenen Frau auf seiner Reise quer durchs ganze Land die britischen Öffis unsicher macht – absolut sehenswert!

Ab 12. August – Previews möglich! Mehr Infos

"Jelinek"-Team mit u.a. Martina Haubrich, Claudia Müller, Claudia Wohlgenannt, Alexandre Dupont-Geisselmann bei der ELFRIEDE JELINEK - DIE SPRACHE VON DER LEINE LASSEN Premiere im Astor Kino während des 39. Filmfest München am 28. Juni 2022 © Filmfest München / Kurt Krieger

Wir freuen uns sehr, dass ELFRIEDE JELINEK gleich bei der Weltpremiere am Filmfest München mit einem wichtigen Preis ausgezeichnet wurde, dem FIPRESCI-Preis der internationalen Filmkritik. Auszug aus der Jurybegründung: „Die Regisseurin hat eine einzigartige künstlerische Vision, die mit der Protagonistin harmoniert. Ihr Film ist ein Paradebeispiel für die Annäherung zweier unterschiedlicher Kunstdisziplinen: Film und Literatur.“ Wir gratulieren Regisseurin Claudia Müller und freuen uns auf die Österreichpremiere bei der Viennale
Ab 11. November im Kino              Mehr Infos