Anmelden Presse

Username

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?

Neu-Registrierung: polyfilm@polyfilm.at

Mehr denn je

OT: Plus que jamais
Emily Atef | NO, LU, DE, FR 2022 | 123 min
Mit: Vicky Krieps, Gaspard Ulliel, Bjørn Floberg, Jesper Christensen
Kinostart: 2.12.2022

Vicky Krieps, zuletzt als Kaiserin Elisabeth in „Corsage“ im Kino, beeindruckt in diesem intensiven, berührenden Liebesfilm von Emily Atef („3 Tage in Quiberon“).

Hélène (Vicky Krieps) und Mathieu (Gaspard Ulliel) sind seit vielen Jahren ein inniges Paar. Sie führen in Bordeaux ein glückliches Leben – bis die Konfrontation mit einer existenziellen Entscheidung Hélène aus dem Alltag reißt. Auf der Suche nach Antworten begegnet die 33-Jährige im Internet „Mister“ (Bjørn Floberg).

Der norwegische Blogger veröffentlicht in einem Internet Tagebuch Fotos und Gedanken, die sie tief berühren. Seine Art zu schreiben und die Schönheit der norwegischen Natur, die man auf einigen seiner Bilder sieht, faszinieren sie so sehr, dass sie den Entschluss fasst, alleine nach Norwegen zu reisen. Zum ersten Mal in ihrem Leben folgt sie einfach ihrem Instinkt – gegen den Willen von Mathieu. Die ungewöhnliche Freundschaft mit „Mister“, die atemberaubende Landschaft und die Frische und Helligkeit des norwegischen Frühlings verschaffen ihr Klarheit. Mathieu indes entschließt sich, nicht aufzugeben …

Filmfestspiele Cannes 2022 – Preis Un Certain Regard – Beste Darstellerische Leistung für Vicky Krieps

»Atef inszeniert schnörkellose Szenen, die ein Maximum an Emotionen transportieren.« – Variety

»Vicky Krieps und Gaspard Ulliel sind großartig in diesem einfühlsamen Liebesdrama.« – Screen Daily

»Packend dargestellt von Vicky Krieps.« – AZ München

»Ein leises, intimes Drama über zwei Liebende (…) bewegend, auch wegen eines wunderbar zusammenspielenden Paares, mal herzzerreißend und doch auch tröstlich im Angesicht des nahenden Endes. Die Geschichte einer großen Liebe.« – film-rezensionen

»Ein intensiver, berührender Film mit einer herausragenden Hauptdarstellerin: Vicky Krieps.« – ZDF heute journal

»Die Geschichte einer großen Liebe« – film-rezensionen.de

»Vicky Krieps ist herausragend« Falter

»Wie liebt man, wenn es vielleicht das letzte Mal ist? …MEHR DENN JE ist ein Liebesfilm über die größte, schwierigste Lebens- und Liebestat: das Loslassen.«Die Zeit

»Dieser Film handelt vom Leben. Von einer jungen Frau, die wieder zu ihrer Lebendigkeit findet, weil sie sich ihrer Endlichkeit stellt.«Die Zeit

»Emily Atef ist ein überaus eindringliches, zugleich trauriges und tröstliches Drama gelungen. …Vicky Krieps spielt mir großartiger Intensität – wie sie Fragilität mit Stärke verbindet ist von Anfang bis Ende packend.«Der Spiegel

»…mit einer herzzerreißenden Liebesszene voller Lust, Verzweiflung und Zärtlichkeit«Der Spiegel


Regie & Drehbuch: Emily Atef, Lars Hubrich, Produktion: Xénia Maingot, Kamera: Yves Cape, Szenenbild: Silke Fischer, Tongestaltung: Nicolas Cantin, Filmmusik: Jon Balke, Kostüm: Dorothée Guiraud, Casting: Sarah Teper, Schnitt: Sandie Bompar, Hansjörg Weißbrich, Darsteller*innen: Vicky Krieps, Gaspard Ulliel, Bjørn Floberg, Jesper Christensen

NO, LU, DE, FR 2022, 123 min., Farbe